Tür- und Angelgespräche - Eltern unaufgeregt unterstützen

Worum geht es?

Die Koordination Elternbildung Aargau will die Elternbildung in den Gemeinden stärken. Wir tun dies im Auftrag der Fachstelle Alter und Familie, Departement Gesundheit und Soziales des Kantons Aargau, indem wir Elternbildungsangebote über unsere Website sowie die Socialmedia-Kanäle bekannt machen. Nun zeigen Studien, dass Eltern über klassische Elternbildung (z.B Kurse) schwer zu erreichen sind. Was tun?

Die Idee

Deshalb haben wir die Tür- und Angelgespräche ins Leben gerufen. Eine Veranstaltung, die mit wechselnden Inhalten jährlich stattfinden wird. Unser Ziel ist es, Schlüsselpersonen in der frühen Kindheit darin zu unterstützen, Elternbildung in Tür- und Angelgesprächen stattfinden zu lassen.

Die Methode

Die Tür- und Angelgespräche bestehen aus

  •  Einem Selbststudium von ca. 1 Stunde, welches zu einem selbstgewählten Zeitpunkt bearbeitet werden kann und
  •  Einem Vernetzungsanlass zur Vertiefung und Austausch jeweils im September des entsprechenden Jahres.

 Die Tür- und Angelgespräche 2022 haben zu folgendem Thema stattgefunden 

Digitale Medien in der frühen Kindheit – Chancen und Risiken im Austausch mit den Eltern thematisieren.

Zugang zu den Unterlagen
Ausschreibung als pdf

Selbstlernteil und Ergebnisse aus den Workshops
Link zu den Ergebnissen  

Tür- und Angelgespräche 2023
Sobald das Thema und der Termin stehen, werden wir Sie informieren.